Der Papst führt die Men­schen nicht zu GOTT, sondern …

Pre­digt­aus­zug des Schwert-Bischofs vom 05.06.2016
The­men: Ich war ein glü­hen­der Ver­eh­rer des Paps­tes. Als Schwei­zer­gar­dist gab ich einen Schwur, dass ich den Papst mit mei­nem Leben schüt­zen wer­de, so sein Leben in Gefahr ist. – Ich muss GOTT mehr lie­ben als den Papst! – Ich kann den Nächs­ten nur lie­ben, wenn ich die Lie­be zu GOTT habe. Bei­spiel vom betrun­ke­nen Clo­chard. – Der Papst soll­te Hir­te sein, doch er holt sich alle gott­wid­ri­gen Glau­ben­den in sei­ne Her­de, sprich Wöl­fe, die sei­ne Lämm­lein zu ¾ fres­sen. – Bei der Hei­li­gen Wand­lung im Mess­op­fer ent­puppt sich der Pries­ter, ob er ein wah­rer Pries­ter ist oder nur einen Job erfüllt.